Kein Speichern der Ausweisdaten beim Alterscheck durch Amazon

Gut zu wissen.
Nachdem ich vergebens bei Amazon Prime nach Informationen zur Verwendung der Personalausweis-Daten für die FSK-18 Altersverifikation gesucht habe, kam nach der zweiten Rückfrage nun folgende Antwort von Amazon zu dem Thema:

Guten Tag Herr Held,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung und bitte entschuldigen Sie, dass Sie bisher keine zufriedenstellende Lösung erhalten haben.

Eine Kreditkarte ist in Europa kein gültiges Dokument zur Altersverifizierung, daher benötigen wir tatsächlich die Daten aus dem Ausweis. Eine Speicherung findet in diesem Fall zu keiner Zeit statt, da es lediglich um die Überprüfung und Freischaltung der FSK-18 Einstufung geht. Ihre Daten werden bei der Eingabe über einen gesicherten Server verschlüsselt, sodass zu keiner Zeit Ihre Daten an Dritte gelangen können. Uns ist wichtig, dass alle Kundeninformationen absolut vertraulich behandelt werden.

Ich bitte um Verständnis, dass eine andere Form der Verifizierung leider nicht möglich ist und hoffe, dass ich Ihnen hiermit Ihre Frage beantworten konnte.

Verstehe nicht, warum so etwas nicht in deren FAQ steht, ich meine es sollte doch von Interesse sein, was mit – immerhin – Personalausweis-Daten geschieht, oder?
Ja ich weiß, auch wenn das geschrieben wird, ist das natürlich kein Garant dafür, dass nicht doch Schindluder mit den Daten getrieben wird. Aber so ganz paranoid will ich einfach nicht sein. Freu mich nur ein bisschen, dass man von einem Kundenservice tatsächlich mal eine klärende Antwort erhalten hat *TagImKalenderAnstreich* 😉

6 Gedanken zu “Kein Speichern der Ausweisdaten beim Alterscheck durch Amazon

  1. Hallo Werner,

    Schade ist jedoch, dass sich Amazon hier total unflexibel zeigt. Mein Konto besteht bei Amazon jetzt seit mehr als 15 Jahren. Sollte ich bei der Erstellung zwei Jahre oder jünger gewesen sein, würde ich mir das vielleicht noch gefallen lassen. Wenn für den Altersnachweis die Ausweisdaten und (!) die Kontodaten benötigt werden, ist mir das dann doch etwas zu privat.
    Gibt es wirklich keinen anderen Weg, um bei Amazon das Alter zu bestätigen? Gegenfrage: Kann man Computerspiele mit FSK 18 auch ohne Altersnachweis bestellen?
    Vielleicht weiß jemand mehr zu diesem Thema.

    Beste Grüße
    Thomas

  2. Ich könnte auch nur noch kotzen!
    Wollte mir gerade einen Film (John Wick 2) anschauen, da soll ich nun nach dem ich jahrelang (> 10 Jahre) für tausende von Euros bestellt habe, erklären, dass ich über 18 bin (… ähm… > 50).
    Und warum muss ich meine Kreditkarten nochmal eingeben, wenn diese doch bereits in meine Account gespeichert sind?
    „Ich frage mich, wie ich mit 10 Jahren eine Kreditkarte bekommen kann“.
    Bei der Verifizierung befinde ich mich doch in meinem Amazon Account.

    Habe gerade eine halbe Stunde mit einem Amazonmitarbeiter diskutiert. Der hat nichts verstanden. Das Wort „sensible“ Daten, kannte der wohl nicht und Amazon wird sich freuen, an sensible Daten zukommen.
    Zuhören war auch nicht seine Stärke. Der hat mich ständig unterbrochen, sodass ich nach einer gewissen Zeit, langsam lauter wurde.
    Es ist mir auch völlig egal, was ein Amazonmitarbeiter persönlich darüber denkt, interessiert mich nicht im Geringsten. Hat er auch nicht verstanden. Er sprach zwar deutsch, war aber auch kein „nativ“ Deutscher. Vielleicht hat es es deshalb nicht verstanden.

    Er hat nicht verstanden, dass wenn ich meine Passdaten eingebe und Amazon verifizieren kann, DASS es sich um einen Reisepass handelt, Amazon ein Stückchen mehr von meinen sensiblen Daten hat.

    Das die Daten nicht gespeichert werden, glaube ich erst, wenn ich es mit eigenen Augen, im Programm, gesehen habe.
    Amis haben einen Datensammelwut, wovon die meisten Deutschen nicht einmal träumen können. Das ist nicht nur so daher geplappert, da ich selber schon jahrelang in amerikanischen IT Firmen gearbeitet habe.
    Sensible Daten… so was kennen die Amis nicht.

    Ich habe für Prime bezahlt! Und nun werden die Bedingungen einfach geändert/eingeschränkt?

  3. Wozu soll man hier eigentlich seine Meinung abgeben, wenn diese dann einfach NICHT veröffentlicht wird?
    Oder noch schlimmer, wenn zensiert wird?!?!

  4. Holla…
    das hier ist eine private Seite auf die ich ab und an, aber nicht immer schaue 😉 Zensiert hab ich hier noch nichts. Nur mit dem Veröffentlichen bin ich manchmal nicht der Schnellste … die Post-Frequenz liegt hier aber auch etwas unter der von reddit 😛

    Zum vorherigen Thema: Was soll man sagen? Their Site, their rules. Ob das jetzt Amis, Portugisen, Franzosen, Russen oder Deutsche sind, ist dabei denke ich nicht unbedingt von Belangen … Überall wo man einen Service nutzen will, muss man als Gegenleistung seine Daten zur Verifikation hinterlassen. Im Worst-Case wird dann damit Mist gemacht (und sei es nur, dass die Daten auf einer ungesicherten Datenbank gespeichert werden). Mit der DSGVO hat man – theoretisch – ja schonmal was in der Hand. Wie und ob da von Anbieterseite reagiert wird, ist natürlich fraglich (https://www.heise.de/newsticker/meldung/Noyb-Strukturelle-DSGVO-Verstoesse-bei-Netflix-Spotify-Amazon-Co-4282319.html).
    Letztlich bleibt die einzige Methode um seine Daten zu schützen die einfachste: Nicht preisgeben. Aber ich nehme ich hier nicht aus … ich habe mich hier auch schon oft entschieden, doch einzuknicken, weil ich auf das eine oder andere nicht verzichten wollte … Ist was passiert bisher? Nein … aber das bedeutet nicht, dass es „die richtige Entscheidung war“ …

    Letztens bin ich wieder über das Buch „1984“ gestolpert … eine Dystopie, ohne Frage … aber wenn man das mal mit heute im Realen vergleicht … da wird einem manchmal in der Tat angst und bange …

    1. Du meinst nach der Angabe wieder ändern? Dann liegen die Daten ja dennoch vor. Und bei der ersten Angabe „falsche“ Daten nutzen, ist in so fern problematisch, weil man dann bewusst Falschangaben macht. Das kann rechtliche/vertragliche Konsequenzen nach sich ziehen. Obendrein: Wird die Nummer nicht bei Eingabe validiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.