Harlad Lesch zum Klimawandel

Das Thema Klimawandel ist – endlich – in aller Munde, doch noch passiert zu wenig in meinen Augen und in den Augen von Bewegungen wie #FridaysForFuture #ParentsForFuture oder #ScientistsForFuture.

Doch das Thema ist soooo wichtig.

Was bringen uns weitere Konsumgüter, weitere Gewinne, weitere Exklusivität und mehr Individualität, wenn die Erde in absehbarer Zukunft zu einem Ort wird, der zunehmend lebensfeindlich für den Menschen wird?

Die Menschheit und allen voran die Politik begegnet der Sache zur Zeit mit Debatten, gegenseitiger Schuldzuweisung, Populismus und Achselzucken. Dabei ist seit vielen Jahren klar was passieren müsste. Raus aus der Kohle. Weg vom CO2-in-die-Atmosphäre-pusten.

Doch statt wirklich voranzukommen, fahren die Menschen immer dickere Autos (SUVs, neuerdings Pickups … clever und unbedingt (!) erforderlich in der Stadt) und der Ausstieg aus der Kohlekraft ist mit 2038 beschlossen (das sind 19 Jahre!).

Je mehr ich mich mit dem Thema befasse, desto mehr stelle ich fest, das unser Individualismus und unsere „Freiheit“ Grenzen haben müssen. Natürlich mag dies niemand hören. Jeder will sich alles gönnen und alles machen, was geht, um Spaß zu haben, um sich darüber zu definieren. Aber die Realität zeigt, das der Mensch – einzeln (teilweise) intelligent – in seiner durch Kaptialismus und Konsum verdorbenen Masse eben so dumm ist, sich mittel- und langfristig die Lebensgrundlage zu entziehen, in dem er den einzigen Planeten zerstört, der aktuell als Lebensraum für sich in Frage kommt.

Der Astrophysiker, Philosoph und Journalist Harald Lesch, bringt in meinen Augen, wie nur wenige andere, die Dinge in seinen Vorträgen und Videos auf den Punkt.

An dieser Stelle möchte ich ein paar Beiträge von ihm teilen, in der Hoffnung den einen oder anderen zu erreichen, denn das Thema ist zu wichtig.

Die Erde, die Natur lässt sich mit sich verhandeln … ihr ist es egal ob auf ihr Menschen leben oder nicht … uns sollte das nicht egal sein…

„Die Menschheit schafft sich ab“

„Die Grenzen des Lobbyismus“

„Warum tun wir nicht was wir sollten?“

Harald Lesch bei Anne Will vom 31.03.2019 – Streiken statt Pauken – ändert die Generation Greta die Politik?